Christoph Funk Gewehrfabrik from 1835 to 1965

- Once the Mercedes in Gun Craftmanship
- Damals der Mercedes unter Waffenherstellern 


"Best guns" is not just a concept in english hunting guns.
A number of German and Austrian gunsmiths have also excelled in craftsman- ship and artistic excellence, where the gunsmith, engraver, and stock- maker in association have created masterpieces that even today excite collectors, hunters, and fans.

 

Several of these fine old companies have survived the dramatic events and major upheavals of the last century. Others, like Christoph Funk, are gone. The visible evidence of their skill, however, still exists, ready for use, and with nearly indestructible utility and design qualities.

 

A hunting weapon is perhaps the most durable and traditional piece of precision engineering that exists. It is still common to see hunting guns from the late 19th century, which are technically and functionally modern even today. Where else can you find products that, after more than 100 years, can still be used intensively year after year?

 

Funk’s hunting guns are praised everywhere, and their excellence is mentioned again and again for their first-class work, custom model development, and, in many cases, superb engraving. Funk was popular with the professional hunters and foresters and many of the guns have been subjected to excessive wear. Guns without major wear, however, are still ”state of the art” in both design and craftsmanship and deserve great attention and recognition. 

 

 

”Best Guns” ist nicht nur ein Konzept für englische Jagdwaffen.
Eine Reihe von deutschen und österreichischen Büchsenmachern haben sich ebenfalls in Handwerkskunst und künstlerischer Spitzenleistung ausgezeichnet, wenn der Büchsenmacher, der Graveur und der Schäfter ein Meisterstück geschaffen haben, das sogar heute Sammler, Jäger und Verehrer begeistert.
 
So manche dieser feinen alten Firmen haben die dramatischen Ereignisse und größere Umstürze des vergangenen Jahrhunderts überlebt und existieren noch immer. Andere, wie Christoph Funk, sind verschwunden. Der sichtbare Beweis ihres Könnens existiert
jedoch weiter – einsatzfähig und mit fast unzerstörbarer Gebrauchs-fähigkeit und Qualität in der Gestaltung.

 

Eine Jagdwaffe ist vielleicht das haltbarste und traditionellste Stück Feinmechanik, das existiert. Es ist nicht ungewöhnlich, Jagdwaffen aus dem späten 18. Jahrhundert zu begegnen, die technisch und funktionell äußerst modern sind – sogar für heutige Begriffe. Wo sonst findet man Produkte, die nach mehr als einhundert Jahren noch jahraus-jzahrein intensiv benutzt werden können?

 

Jagdwaffen von Funk werden allerorts gepriesen und ihre Vorzüge werden immer wieder betont. Erstklassige Arbeit, Modellentwicklung nach Kundenwunsch und in vielen Fällen überragende Gravur. Funk war sehr beliebt bei Berufsjägern und Förstern, und  viele Waffen sind sehr starker Abnützung unterworfen worden. Waffen ohne starke Gebrauchsspuren sind jedoch immer noch ”Stand der Kunst” sowohl in Design als auch in handwerklicher Ausführung und verdienen große Beachtung und Anerkennung.